Samstag, 27. Juli 2013

[Rezension] Das Zeitalter der Fünf 1; Priester - Trudi Canavan

(c) Verlag



Titel: Priester
Originaltitel: Age of the Five 1. Priestess of the White
Autor: Trudi Canavan
Teil einer Reihe? Ja, Das Zeitalter der Fünf Band 1 von 3
Erschienen am: 9. Oktober 2007
Verlag: Blanvalet 
Seitenzahl: 832
Preis: 9,95 € (Taschenbuch)










Klappentext
Die junge Auraya ist auserwählt, eine Priesterin der Weißen zu werden. Doch diese Ehre bedeutet auch, dass sie ihre Heimat für immer hinter sich lassen muss. Dabei könnte Auraya die Hilfe ihrer alten Freunde nun dringend gebrauchen. Denn geheimnisvolle, schwarz gekleidete Zauberer sind ausgeschwärmt – und verfolgen anscheinend nur ein Ziel: die totale Auslöschung des Weißen Ordens ... (Quelle: Blanvalet)

Cover
Die Cover von Trudi Canavans Büchern gefallen mir überhaupt nicht. 
Bei diesem Buch sieht man einen Menschen, der weiße Kleidung trägt. Ich nehme einfach mal an, dass es sich um einen der Weißen handelt, da es zur Geschichte passt. Meistens mag ich Gesichter auf Covern nicht und dieses ist keine Ausnahme. Ich finde es schon fast ein bisschen beunruhigend. :D
Ansonsten gibt es bei dem Cover noch zu erwähnen, dass es stark spiegelt. Das finde ich ganz nett, da man es nicht so oft sieht.

Meine Meinung
Dieses Buch ist der Anfang einer neuen Trilogie und mein 6. Buch der Autorin. Ihr merkt also schon, ich bin den Büchern von Trudi Canavan zugetan, sonst hätte ich nicht so viele.

Der Schreibstil von Tudi Canavan gefällt mir wie immer sehr gut. Man kann sich die Umgebung und die Charaktere klar vorstellen, ohne dass sie bei den Beschreibungen zu ausschweifend wird.

Das Buch beginnt mit Auraya und man erlebt, wie sie zu einer Priesterin der Weißen wird.
Das nächste Kapitel spielt direkt ein paar Jahre später und Auraya wird die letzte der fünf Auserwählten der Götter.

Die Welt wurde von der Autorin vollkommen neu erschaffen und es dreht sich auch viel um die fünf Götter. Es gibt natürlich noch weitere Fantasyelemente in der Geschichte. Es gibt Zauberer, ein Unterwasservolk und die Siyee. Das Volk der Siyee hat mich am meisten interessiert. Es handelt sich um Menschen mit Flügeln und vor allem Tryss hat es mir angetan.

Wie in jedem Trudi Canavan Buch, das ich bis jetzt gelesen habe, sind die Charaktere wieder gut ausgearbeitet. Auraya ist sympatisch und handelt nachvollziehbar.
Traumweber Leiard ist auch gut beschrieben und man fühlt mit ihm. Zudem kommt auch noch das Problem, dass er sich an Dinge erinnert, die er gar nicht erlebt hat. Ich fand ihn sehr interessant.
Auch Aurayas Ratgeber Danjin und Emerahl sind mir ans Herz gewachsen.
Die Nebencharaktere sind ebenfalls gut beschrieben. Trudi Canavan versteht sich einfach darauf Charaktere zu erschaffen, die den Leser schnell für sich einnehmen.

Die Story wurde über die 800 Seiten nie langweilig und ich fand die Entwicklung des Konflikts schon fast ein bisschen zu schnell. Die Geschichte bleibt spannend und ich möchte vor allem mehr darüber erfahren, warum die Traumweber die Götter so sehr hassen. Band 2 werde ich bald anfangen, um zu erfahren, wie sich die Geschichte weiter entwickelt.

Fazit
Die Story rund um Auraya hat mir sehr gut gefallen, sie bekommt aber dennoch nur 3 von 5 Herzen. Ich glaube, die Handlung lässt sich noch um einiges steigern und freue mich auf das nächste Buch.


Sonntag, 21. Juli 2013

[Rezension] I heart you, You haunt me - Lisa Schroeder

(c) Verlag




Autor: Lisa Schroeder
Teil einer Reihe? Nein
Erschienen am: 8. Januar 2008
Verlag: Simon Pulse 
Seitenzahl: 240
Preis: 6,60 € (Taschenbuch)









Klappentext
Girl meets boy.
Girl loses boy.
Girl gets boy back...
                                        ...sort of

Ava can't see him or touch him, unless she's dreaming. She can't hear his voice, except for the faint whispers in her mind. Most would think she's crazy, but she knows he's here. 
Jackson. The boy Ava thought she'd spend the rest of her life with. He's back from the dead, as proof that love truly knows no bounds. 


Inhalt zusammengefasst
Ava sieht ihn in ihren Träumen. Sie hört ihn flüstern. Die meisten würden denken,dass sie verrückt ist, aber sie weiß, dass er da ist. Jackson, die Liebe ihres Lebens, ist wieder da.

Cover
Das Cover passt wirklich perfekt zum Buch. Es bringt den Inhalt auf den Punkt.

Meine Meinung
Dieses Buch ist mein zweites von Lisa Schroeder. Leider wurde bis jetzt erst ein Buch von ihr ins Deutsche übersetzt.

Zuerst fällt natürlich der Schreibstil der Autorin auf. Lisa Schroeder schreibt in Versen. Das heißt jetzt aber nicht, dass sie in ihren Büchern reimt, sondern dass der Text eher so aussieht wie ein Gedicht. Dieser Schreibstil passt perfekt zum Buch. Ich hatte keine Probleme das Buch zu verstehen, auch wenn es Englisch ist. Im Internet gibt es Leseproben, dort könnt ihr euch den Schreibstil ja mal angucken.

Das Buch beginnt auf der Beerdigung von Avas Freund Jackson. Ava ist am Boden zerstört und man fühlt wirklich mit ihr. Sie versucht ohne Jackson weiter zu machen, aber weiß nicht wie. Ich habe noch nie so gefühlvolle Bücher gelesen, wie die von Lisa Schroeder. Ich gebe zu, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu heulen und ich hatte das Buch in weniger als 2 Stunden durch. Ich glaube, man sollte dieses Buch in einem Rutsch durchlesen, da es so besser wirkt.

I Heart You, You Haunt Me ist ein Buch, zu dem man nicht viel sagen kann. Dieses Buch muss man einfach selbst lesen.

Fazit
Wenn ich das Buch mit einem Wort beschreiben müsste, dann wäre es: Perfekt.
Das Buch ist so emotional, so traurig und so wunderschön, ich kann es gar nicht beschreiben. Ich habe bereits das nächste Buch der Autorin auf meinem SuB liegen.
I Heart You, You Haunt Me bekommt 5 von 5 Herzen.


Montag, 1. Juli 2013

Monatsstatistik vom Juni 2013

Gelesen (5)
1. A Clash of Kings: A Song of Ice and Fire Book 2 - George R. R. Martin (1040 Seiten)
2. Sonea 2: Die Heilerin - Trudi Canavan (576 Seiten)
3. I Heart You, You Haunt Me - Lisa Schroeder (240 Seiten)
4. Alice's Adventures in Wonderland Through the Looking Glass - Lewis Carroll (Barnes & Noble Leatherbound Classics) (233 Seiten)
5. Der Kuss des Kjer - Lynn Raven (608 Seiten)

Gekauft (3)
1. Das Labyrinth erwacht - Rainer Wekwerth
2. The Traitor Game - B. R. Collins
3. In deinen Augen - Maggie Stiefvater


Insgesamt habe ich diesen Monat 2697 Seiten gelesen, das sind etwa 90 Seiten pro Tag! Ich glaube ein so hohes Ergebnis hatte ich lange nicht mehr. Es liegt aber im Moment auch an A Song of Ice and Fire. Diese Bücher haben immer viele Seiten.
Da ich im Moment Ferien habe, komme ich auch öfter zum Lesen und das freut mich sehr. :)
Ab und zu kommen die Bücher bei mir zu kurz.

Highlights diesen Monat waren auf jeden Fall I Heart You, You Haunt Me; Sonea 2: Die Heilerin und Der Kuss des Kjer. Diese Bücher waren einfach unglaublich gut!

Einen Flop gab es in diesem Monat glücklicherweise nicht.

Wie viel habt ihr im Juni gelesen?
Eure Nele